Bekleidung der Frau im Islam

Kopftuch_1

” O Prophet! Sprich zu deinen Frauen und deinen Töchtern und zu den Frauen der Gläubigen, sie sollen ihre Übergewänder reichlich über sich ziehen. So ist es am ehesten gewährleistet, dass sie (dann) erkannt und nicht belästigt werden. Und Allah ist Allverzeihend, Barmherzig. ” (Sura 33:59)

” O Prophet! Sprich zu den gläubigen Frauen, dass sie ihre Blicke zu Boden schlagen und ihre Keuschheit wahren und ihren Schmuck nicht zur Schau tragen sollen – bis auf das, was davon sichtbar sein darf, und dass sie ihre Tücher um ihre Kleidungsausschnitte schlagen und ihren Schmuck vor niemand (anderem) enthüllen sollen als vor ihren Gatten oder Vätern oder den Vätern ihrer Gatten oder ihren Söhnen oder den Söhnen ihrer Gatten oder ihren Brüdern oder den Söhnen ihrer Brüder oder Söhnen ihrer Schwestern oder ihren Frauen oder denen, die sie von Rechts wegen besitzen, oder solchen von ihren männlichen Dienern, die keinen Geschlechtstrieb mehr haben, und den Kindern, die der Blöße der Frauen keine Beachtung schenken. Und sie sollen ihre Füße nicht so (auf den Boden) stampfen, dass bekannt wird, was sie von ihrem Schmuck verbergen. Und wendet euch allesamt reumütig Allah zu, o ihr Gläubigen, auf dass ihr erfolgreich sein möget”. (Sura24:31)

 

” Und wenn ihr (die ihr glaubt) sie (Frauen des Propheten) um irgend etwas zu bitten habt, so bittet sie hinter einem Vorhang. Das ist reiner für eure Herzen und ihre Herzen. Und es geziemt euch nicht, den Gesandten Allahs zu belästigen, noch (geziemt es euch,) seine Frauen jemals nach ihm zu heiraten. Wahrlich, das würde vor Allah eine Ungeheuerlichkeit sein.” (Sura 33:53)

Kopftuch

Bedingungen

Es gibt 3 Bedingungen für die Kleidung

  • nicht kurz, dass Körperteile unbedeckt sind
  • nicht durchsichtig oder dünn, dass man den Körper sehen kann
  • nicht eng anliegend, dass man die Körperform sieht.

Der Zweck

Der Zweck dieser Bedingungen ist:

Dass kein Begehren bei den Männern geweckt wird.

Das ist kein Nachteil für die Frau, sondern Schutz und Wahrung ihrer Rechte.

Es ist gleichermaßen Schutz für die Frau, den Mann und die Familie.

Schutz für alle 

kopftuch_2
  • Schutz für die Frau vor Blicken der Männer (verhindert Belästigung, Vergewaltigung).
  • Schutz für die Frau vor Belästigung in der Öffentlichkeit (Verkehrsmittel, Arbeitsplatz, Geschäfte, etc.)
  • Schutz für den Mann, dass er keine Sünden begeht.
  • Schutz für die Familie, damit keine unerlaubten Beziehungen entstehen können.

Beschreibung der Kleidung:

Frauen sollen so gekleidet sein, dass sie Männern nicht ähnlich sehen.

Hadith: Allah hasst die Frauen, die wie Männer angezogen sind und hasst die Männer, die wie Frauen angezogen sind..

a) Für den Kopf: kopftuch0

der ganze Kopf soll bedeckt sein, ausser das Gesicht wie der Gesandte Allahs salla.gif gesagt hat. Material und Farbe sind der Trägerin überlassen (Hüte soll man vermeiden). Die Ohren und der Hals müssen bedeckt sein und keine Haare sollen hervorschauen.

b) Der ganze Körper

Der ganze Körper soll bedeckt sein, ausser den Händen – Ärmel müssen bis zu den Handgelenken reichen.

Die Kleider sollen lang und nicht transparent sein (Hosen sind nicht verboten, wenn darüber Röcke oder andere lange Kleidungsstücke getragen werden).

c) Die Füsse

Die Füsse sollen mit Strümpfen bedeckt sein. Die Schuhe sollen keine hohen Absätze haben um keine Aufmerksamkeit zu erregen.

Seide und Gold

- Der Gesandte Allahs salla.gif sagte:

Das Tragen von Seide und Gold ist den Männern meiner Gemeinde (Umma) verboten, doch ist es den Frauen erlaubt.