Das große Fest (ADHA)

Adha_Gratulation

Es gibt zwei islamische Feste pro Jahr.

Das zweite hat zwei Namen:

  • Eidul-Adha“ al-Adha von Ud-hiya bedeutet „Opfer “ also „Das Opfer – Fest“.
  • Das Große Fest“, weil es länger als das erste Fest und 4 Tage dauert.

Opfertier

Der Beginn 

Das erste Tag des Festes beginnt am 10. Dhul-Hidscha, wenn alle Pilger im Heilligen Land ihre Opfertiere schlachten sollen.

Nach der Sunna

Jeder Muslim soll am letzten Tag vor dem Fest (9.Dhul-Hidscha) fasten, während die Pilger an diesem Tag in der Ebene von Arafat sind.

Am Festtag sollen die Muslime in der Früh das Haus verlassen, rein, neu oder gut gekleidet und parfümiert, zum Festgebet (Salat-ul-Eid) gehen.

– Gleich nach dem Festgebet soll der Muslim das Opfertier schlachten. Er hat auch Zeit bis zum Ende des zweiten Tages zu Schlachten. – Nach jedem Pflichtgebet an den Festtagen wird „Allahu akbar, Allahu akbar, la ilaha illallah, Allahu akbar, …..“ gesagt.

Betenden

Alle zum Gebet:

Auch Frauen, die aus bestimmten Gründen nicht beten dürfen und kleine Kinder sollen beim Festgebet anwesendsein.

 

Gebetszeit:

Das Gebet findet nach Sonnenaufgang statt und anschließend wird eine Predigt gehalten.

 Feuerwerk

Vergnügen:

Zum Fest soll man sich vergnügen und unterhalten – alles was verboten (Haram) ist, hat natürlich zu unterbleiben. 

 

Gratulieren:

Die Muslime gratulieren einander zum Fest entweder persönlich, telefonisch oder schriftlich.

Was die Pilger während der Wallfahrt machen:

  • Übernachten in der Stadt Mina. Am nächsten Morgen nach Arafat gehen und dort von Mittag bis Sonnenuntergang bleiben.
  • In Arafat beten alle das Mittags- und Nachmittagsgebet zusammen und hören eine Predigt (Nach der Sunna des Propheten).
  • Am nächsten Tag, dem 1. Festtag wird das Opfertier geschlachtet. Die Haare werden abrasiert oder geschnitten (Frauen kürzen das Haar nur ein wenig). Danach wird in Mekka Tawaf um die Kaba und Sai‘ zwischen den Hügeln Safa und Marwa verrichtet.
  • Am 2. und 3. Festtag bleiben die Pilger in Mina um den Teufel zu steinigen. Manche bleiben auch am 4. Tag zum Steinigen.
  • Abschließend wird ein Abschiedstawaf um die Kaba unternommen.

Gamarat1

  • – Abu Sufyan Al-Badschallyy berichtete:

    Wir nahmen uns eines Tages mit dem Gesandten Allahs salla.gif vor, Tiere zum Opferfest zu schlachten, und einige Leute schlachteten schon vor dem Festgebet. Als das Gebet zu Ende war, sah der Prophet salla.gif daß sie vor dem Gebet geschlachtet hatten, da sagte er zu ihnen: »Wer bereits vor dem Gebet geschlachtet hat, der soll zusätzlich zu diesem Tier noch ein anderes schlachten, und wer noch nicht geschlachtet hat, der soll im Namen Allahs sein Tier schlachten.« (Buchari:1108)

    – Anas Ibn Malik radiya.gif berichtete, daß der Prophet salla.gif sagte:

    Wer bereits vor dem Festgebet geschlachtet hat, der hat für sich selbst geschlachtet, und wer nach dem Festgebet geschlachtet hat, der hat sein Opfer richtig dargebracht und nach der Sunna der Muslime verfahren.

    Nabawi_5

    Es ist auch erwünscht, die Prophetenmoschee in Medina zu besuchen.